Hitzeprobleme im Mercedes-Benz Oldtimer sind passé

Hitzeproblem adé

Viele Kunden rufen uns an, wenn die ersten heißen Tage da sind und beklagen sich über Ihren Mercedes-Benz 190 SL der stottert oder gar ausgeht. Ein Hitzeproblem, das wir nur zu gut kennen: Durch hohe Temperaturen im Sommer, Stau, etc. expandiert das Wasser im Kühler auf 90-95°C. So heizt sich das ganze System auf. Der Krümmer strahlt Hitze ab und diese Hitze steigt genau an der Unterseite der Vergaser auf. Das Benzin in der Schwimmerkammer des Vergasers kocht. In die Düsen kommt Kraftstoff mit Luftblasen und das gesamte System kann nicht mehr richtig arbeiten. Ab diesem Zeitpunkt beginnt der Motor zu stottern oder gar auszugehen. Dann geht nur noch abstellen und man muss warten und hoffen, dass sich nach einiger Standzeit das System abgekühlt hat.

Hier kann aber recht simpel Abhilfe geschaffen werden durch folgende Helfer:

Hitzeschutzband am Auspuffkrümmer zur Reduzierung der Hitzeabstrahlung zu den Vergasern

Gute Erfahrungen haben wir mit dem Hitzeschutzband am Auspuffkrümmer gemacht. Das Hitzeschutzband wird eng um den Auspuffkrümmer gewickelt und verhindert so das Abstrahlen zu den Vergasern. Für die Montage muss das Luftsaugrohr demontiert werden. Einfacher geht es, wenn die Vergaser auch abmontiert sind. Nach getaner Montage und der ersten Probefahrt merkt man, dass der Motor ruhiger ist. Das Band verhindert nicht nur die Hitzeabstrahlung, sondern wirkt auch als Schalldämmung. Am Anfang riecht es etwas unangenehm und es kann zu einer leichten Rauchentwicklung kommen (das Hitzeschutzband muss sich ein wenig einbrennen), aber nach einer großen Probefahrt ist alles vorbei. 

Elektrischer Zusatzlüfter der zusätzlich kühlt

Ein elektrischer Zusatzlüfter schafft freie Fahrt, ohne Hitzestau.

Wir verbauen seit vielen Jahren einen elektrischen Zusatzlüfter, der genau hier Abhilfe durch Zusatzkühlung schafft, unabhängig ob ihr SL fährt oder steht. Dieser Zusatzlüfter ist temperaturgesteuert und muss nicht von Ihnen selbst bedient werden. Er schaltet sich durch den miteingebauten Thermoschalter bei 85°C zu und schaltet sich selbstständig bei ca. 75°C wieder ab. Der Zusatzlüfter soll durch die zusätzliche Kühlung verhindern, dass es zur Blasenbildung in der Kraftstoffleitung kommt. Der elektrische Zusatzlüfter wird am Kühler befestigt und sorgt für zusätzliche Kühlung neben dem Lüfterrad, so wie der Name es schon verrät. Es werden vor allem Krümmeranlage und Vergaser mitgekühlt. Von außen ist er nicht sichtbar, nur wer innerhalb des Motorraums vorne vor den Kühler schaut, wird ihn sehen. Sie bekommen bei uns einen kompletten Einbausatz mit Thermoschalter und Einbauanweisung, gerne verbauen wir Ihnen diesen aber auch, wenn Sie mit Ihrem Fahrzeug zu uns kommen.

Kühler mit Hochleistungsnetz

Eine weitere Möglichkeit die bei unseren Restauration mittlerweile standardmäßig von uns gemacht wird: Einbau eines Kühlers mit einem Hochleistungsnetz.

Doch welche Ausführung hat man in seinem Mercedes-Benz 190 SL momentan verbaut? Der W121 hat eine Wasserpumpe, an welcher der Lüfterflügel mit 4 Schrauben befestigt wird.

  • Falsche Ausführung vom Ponton: Ist der Lüfter nur mit 3 Schrauben befestigt, sind die Teile vom Ponton und gehören nicht an den Motor. Diese haben negative Eigenschaften wie weniger Wasserdurchsatz und langsamere Drehungen des Lüfters.
  • Frühe Ausführung: Die frühen SL haben auch eine Wasserpumpe mit weniger Durchsatz. Am besten erkennt man den Unterschied an der Befestigung der Ausgleichleitung. Diese geht vom Alugehäuse zum Zylinderkopf. Wird die Leitung von oben nach unten, also senkrecht befestigt, ist es die frühe Ausführung. Bei einem Umbau muss dann auch das Alugehäuse erneuert werden.
  • Späte Ausführung: Wird die Ausgleichleitung von vorne nach hinten, also waagrecht mit der Hohlschraube befestigt, handelt es sich um die späte Ausführung.

Weitere Problematik: Durch eine defekte Wasserpumpe kann auch das Alugehäuse beschädigt werden. Durch Lagerluft fräst sich das Schaufelrad der Wasserpumpe in das Gehäuse. Setzt man in dieses Gehäuse eine neue Wasserpumpe, so geht durch das hohe Lüftungsspiel viel Wasserdurchsatz verloren.

Wir bauen einen Thermostat mit Kugelventil und niederer Öffnungstemperatur ein. Das Kugelventil lässt Luftblasen durch und der Thermostat arbeitet exakter. Steigt der Wasserdruck im Kühlsystem über 1 Bar an, öffnet ein Ventil im Kühlwasserverschluss und lässt den Überdruck ab. So hat man nun nicht mehr das Problem, das zuvor vorherrschte: Ist der Druck im Kühlsystem durch einen falschen oder defekten Verschluss zu gering, kocht das Kühlwasser früher und produziert Luftblasen.

Alle Varianten und Ersatzteile können Sie über uns beziehen und wir bauen diese auf Wunsch selbstverständlich gern auch in Ihr Fahrzeug ein.

SHOP elektrischer Zusatzlüfter

Copyright ©2018 Wallner Classic GmbH