Die Lösung für die Sicherung von Oldtimern GPS Tracker

Wie kann ich mein Schätzchen schützen – GPS Tracker

Jede Stunde werden in Deutschland durchschnittlich 2 Autos geklaut sagt die KFZ-Diebstahlstatistik des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Bei solchen Zahlen wird dem Oldtimerbesitzer schwindelig. Sprechen wir hier ja von überwiegend modernen Fahrzeugen mit moderner Technik. Bei unseren alten Schätzchen sieht es leider schlecht aus in Bezug auf Sicherheitssystemen serienmäßig. Manch einer besitzt nicht einmal ein Lenkradschloss. Und so ist es für Langfinger ein Leichtes diese Fahrzeuge zu entwenden.

In der Vergangenheit haben es einige schon miterleben müssen wie Fahrzeuge spurlos aus Tiefgaragen oder bei Oldtimer-Veranstaltungen verschwunden sind. Pagode, W111, R107 oder 190 SL, der Typ spielt keine Rolle. Details über den Hergang, wie schnell man so ein Auto leider kurzschließen kann oder gar wie dreist die Diebe mit getarnten Service-Auto-Transportern sind, erspare ich Ihnen hier.

Aber was tun? Nicht jeder hat das Glück sein Schätzchen so nah bei sich zu haben, obwohl man selbst in der eigenen Hausgarage nicht vor einem Diebstahl gefeit ist. Auch wir hatten oft ein ungutes Gefühl, wenn wir das Auto ohne Blickkontakt geparkt haben, es in einer Tiefgarage stand ohne Bewachung oder wir es für den Winter eingestellt haben. Ab wann bemerkt man einen Diebstahl, wenn das Auto im Winter in einer Garage steht an der man nicht jeden Tag vorbeikommt?

So haben auch wir uns mit dem Thema schon länger befasst und viel getestet. Auch über unsere Kunden bekommen wir tagtäglich mit, was alles versucht wird um einen Diebstahlschutz bei diesen alten Fahrzeugen zu erzeugen. Eine Abschreckung, wenn sie denn über ein Signal oder einen Alarm geht, ist leider nur mit viel Montageaufwand, Mühe und Geld zu bewerkstelligen. Leider auch oft mit vielen Fehlalarmen verbunden. Diese führen dazu, dass Nachbarn oder auch man selbst dazu neigt den Alarm nicht mehr allzu ernst zu nehmen. Aber was wenn der Dieb, trotz der Alarmanlage das Auto entwendet? Dann haben wir kaum mehr die Chance das Auto wiederzufinden. Auf der Suche nach dem perfektem Rundum-Sorglos-Schutz gegen Langfinger, hatten wir mehre Parameter die erfüllt werden mussten:

  • einfache Montage, ohne Bohren oder Eingriff in die Karosserie
  • autarkes kabelloses System, das nicht nach kurzen Abständen ausgebaut, geladen, eingebaut werden muss und das nicht mit der Bordelektrik verbunden ist
  • kompaktes Produkt, sodass man es an Stellen positionieren kann, die nicht so leicht erreicht werden können
  • App basiert, sodass man mit dem Smartphone leicht darauf zugreifen kann und sieht wo sich das Fahrzeug befindet
  • Bewegungserkennung und Meldung dieser, sobald sich das Fahrzeug bewegt, egal ob es gerollt wird oder kurzgeschlossen wurde, fährt oder sich auf einem Transporter befindet
  • Kombination aus mehrere Frequenzen zur Meldung der genauen Fahrzeugposition, da Diebe gewisse Frequenzen stören/“aushebeln“ können oder diese in Stahlcontainern, Tiefgaragen etc. nicht funktionieren Unterstützung zusätzlich zur Polizei bei der Wiederauffindung des Fahrzeuges

Mittlerweile haben wir ein System gefunden, das uns überzeugt hat und das auch praktikabel im täglichen Leben ist. Wir verbauen bei unseren Eigenen und für unsere Kunden nur noch GPS Tracker der Firma Guard Systems mit denen wir nun eine Kooperation haben und eine Sondervereinbarung für Oldtimer in Bezug zur Laufzeit. Der GPS Tracker Spot Guard Motion ist direkt über uns beziehbar. Er kann problemlos selbst verbaut werden, Einbau ist selbstverständlich auch über uns zu bekommen.

Dieser Tracker erfüllt alle oben aufgezählten Parameter und übertrifft diese noch:

  • Batteriebetrieben mit einer Laufzeit von 4 Jahren und Anzeige des Batteriestatus über die App
  • Montage im Fahrzeug ohne Bohren mit Industrieklett möglich
  • 24/7 Unterstützung und Hilfe in Diebstahlsituationen durch die Guard Systems Alarm-Zentrale
  • bei einigen Versicherungen bekommt man durch den Einbau dieses Trackers eine Reduzierung des Versicherungsbeitrages
  • Betriebstemperatur (-20 bis +65 Grad Celsius)
  • Benutzerdefinierte Alarme
  • Benachrichtigung beim Betreten/ Verlassen einer Geo-Zone
  • Hardware ist IP67 (wasser- und staubdicht)
  • Technisch bedingt (Sleep-Mode) kann das System von Dieben mit herkömmlichen Geräten nur schwer/gar nicht aufgespürt werden und lässt sich auch durch die Unterbrechung der Spannungsversorgung eines Fahrzeuges/Objektes nicht deaktivieren.
  • Der Anwender kann über das Webportal die zuletzt übermittelte Position des Fahrzeuges abfragen. Hierbei handelt es sich um eine Internetanwendung. Der Kunde muss keine Software auf seinem PC installieren, zusätzlich gibt es aber auch eine App für das Smartphone

Mit diesem kleinen Tracker (80x82x22mm) kann man sich viel Ärger ersparen und hat ein gutes Gefühl. Guard Systems wirbt mit einer Wiederauffindungquote von 95%, sodass die meisten Objekte nach 48 Stunden wieder aufgefunden sind. Wollen wir hoffen, dass es nie soweit kommt, aber wenn, ist man gut vorbereitet.

Wer mehr Infos benötigt, kann sich gern die Broschüre GPS Tracker anschauen,  bei Interesse uns eine eMail unter info@wallnerclassic.de schreiben oder einfach im Shop bestellen: SHOP GPS Tracker

Copyright ©2018 Wallner Classic GmbH